Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

MFG-Zukunftskonferenz „Was machst Du?“ am 10. Oktober 2022

Wirtschaft und Gesellschaft befinden sich mitten in einer tiefgreifenden Transformation, in der viele Produkte, Dienstleistungen und Prozesse neu gedacht und entwickelt werden müssen. Den Wandel zu gestalten ist eine Kernkompetenz der Kultur- und Kreativwirtschaft. Wie können mutige Kreative vor dem Hintergrund aktueller Krisen und persönlicher Herausforderungen ihre Ideen umsetzen und mit Lust zur Veränderung Zukunftsperspektiven schaffen?

Um die Frage „Was machst Du?“ und die Antworten der Kreativen geht es auf der MFG-Zukunftskonferenz am 10. Oktober im Hospitalhof Stuttgart. Erfolgreiche, innovative Akteur*innen und Unternehmer*innen aus der Kreativwirtschaft präsentieren und diskutieren in Workshops, Impulsvorträgen und Talk-Panels ihre Ideen, Lösungen und Learnings. Die Konferenz wird unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg.

Höhepunkt des Abends ist die Verleihung des IDEENSTARK-Preises an die diesjährigen Gewinner*innen. Mit IDEENSTARK zeichnet das Land Akteur*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft in Baden-Württemberg aus. Mit einem einjährigen Coaching-Programm werden sie von der MFG Baden-Württemberg dabei unterstützt, ihre Ideen und Geschäftsmodelle voranzubringen und für die Zukunft zu stärken. Die Auszeichnung wird in diesem Jahr zum sechsten Mal vergeben und durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg unterstützt.

Die Konferenz mit Preisverleihung ist kostenfrei und offen für alle.

Jetzt anmelden für die Zukunftskonferenz und/oder Preisverleihung unter: zukunftskonferenz.mfg.de

Jobs bei Zeitland media & games

Unsere HEROES bei Zeitland media & games stellen ein! Sie suchen begeisterte 2D & UI Artists (m/w/d) sowie 3D Artists (m/w/d) mit Spaß an Games-Projekten im Fantasy-, Sci-Fi- und Mystery-Bereich. Bewerbt euch jetzt!

Jobs bei Zeitland

10. Stuttgart ANIMATION MEETUP am 27. September 2022

Das nächste Stuttgart Animation Meetup findet am Dienstag, 27.09.2022 ab 19:30 Uhr in lockerer Runde beim Flora & Fauna (U Mineralbäder) statt! Bei schönem Wetter draußen, später bzw. bei schlechtem Wetter im Innenraum.

Der Stammtisch ist offen für jeden – egal ob Student*in, Senior Artist oder Neuling. 
Hier wird über die Branche gefachsimpelt, connected, geplaudert und wer will, kann mit den anderen witzige Cartoons und Figuren scribbeln. 

Facebook Event: https://fb.me/e/29yv8pnMc
Werdet Teil der Stuttgart Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/329784908362059

Außerdem gibt es einen Newsletter mit allen neuen Terminen (auch für das deutschlandweite Online-Meetup), Stellenausschreibungen und anderen Neuigkeiten aus der Branche. Hier könnt ihr euch anmelden: http://eepurl.com/hkr1dv

Zum Tod von Gil Alkabetz

Mit großer Betroffenheit haben wir vom Tod des Animationsfilmemachers Gil Alkabetz erfahren.

Mit ihm verliert die internationale Animationswelt einen ihrer wichtigsten Filmemacher und einen klugen sowie herzenswarmen Kollegen“, so passend formuliert es Andreas Hykade in seinem Nachruf im Namen des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg und der AG Animationsfilm.

Bereits in den Neunzigern mit Stuttgart verbunden war Gil Alkabetz durch die Präsentation seines Films „Sumpf“ an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste und seine Zusammenarbeit mit Studio Film Bilder, z. B. für die Animationen im Kinofilm „Lola rennt“ sowie die Filme „Yankale“, „Rubicon“ und „Trim Time“. Er war ein geschätzter Freund, Kollege und Begleiter der Stuttgarter Animationsszene.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt Gil Alkabetz‘ Familie. Wir sind in Gedanken bei ihnen und wünschen ihnen viel Kraft für diese schwere Zeit.

Lest hier den vollständigen Nachruf von Andreas Hykade:

auf der Webseite des Animationsinstituts https://animationsinstitut.de/de/index/zum-tod-von-gil-alkabetz

auf der Webseite der AG Animation https://www.ag-animationsfilm.com/zum-tod-von-gil-alkabetz/

Nachruf des ITFS und Uli Wegenast: https://www.itfs.de/news/nachruf-auf-animationskuenstler-gil-alkabetz/

„Rubicon“, Gil Alkabetz (Bild: Studio Film Bilder)

Neues AMCRS IP Presentation Forum am 20. Oktober 2022! Jetzt anmelden!

Du hast eine tolle Idee für eine IP? Du steckst mitten in den Vorbereitungen deines neuen animierten Kurzfilms oder deiner animierten Serie? Du entwickelst ein neues Game oder interaktives Format? Du hast deinen Wohnsitz in Baden-Württemberg? Perfekt!

Melde dich bis zum 13. Oktober 2022 an beim IP Presentation Forum im Hospitalhof Stuttgart! Es findet am 20. Oktober 2022 zum fünften Mal statt.

Jeder hat die Möglichkeit, vor Professionals aus der Branche zu präsentieren und sich im Anschluss über das Projekt auszutauschen und/oder über die nächsten Schritte beraten zu werden.

Anmeldung bis 13. Oktober unter contact@amcrs.de (Timeslot wird vergeben)

Location: Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstr. 33
70174 Stuttgart

Flyer zum Download (PDF)

Organisiert vom Animation Media Cluster Region Stuttgart

Werdet Mitglied im „Förderverein Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart“

Werdet Mitglied im „Förderverein Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart“ und unterstützt den künstlerischen Animationsfilm, die Games-Kultur und den kreativen Nachwuchs durch die Förderung gemeinsamer Treffen, Symposien, Veröffentlichungen, Ausstellungen und Stipendien.

Kontakt:
Prof. Götz Gruner, Stuttgart
foerderverein@festival-gmbh.de
Weitere Infos, nächste Termine und Satzung unter: www.itfs.de/foerderverein

Partnerschaft zwischen Triggerfish, dem Cape Town International Animation Festival (CTIAF) und ITFS, FMX und APDs verkündet!

Übersetzung der Pressemitteilung Triggerfish, 25. August 2022

Der deutsche Botschafter in Südafrika, Andreas Peschke, hat eine neue Partnerschaft zwischen Triggerfish, dem Cape Town International Animation Festival (CTIAF) und dem Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS), der Film- and Media Exchange (FMX) und den Animation Productions Days angekündigt. 
 
Diese führenden deutschen Animationsevents, die nächstes Jahr vom 25. bis 30. April 2023 stattfinden, ziehen normalerweise bis zu 100.000 Fachbesucher*innen nach Stuttgart. Um den deutsch-südafrikanischen Austausch weiter zu fördern, wird eine südafrikanische Delegation ausgewählter Animatoren und Kreativer gesponsert, die im nächsten Jahr an den Stuttgarter Events teilnehmen wird, um sich dem internationalen Markt zu präsentieren, Erfahrungen zu sammeln und neue Fähigkeiten zu erlernen.

Dies wurde gestern Abend bei einer Cocktailveranstaltung in der Residenz des deutschen Botschafters in Kapstadt im Rahmen des 10. Cape Town International Animation Festival gefeiert, des größten afrikanischen Animationsfestivals auf dem Kontinent, das noch bis zum 26. August 2022 im Rahmen der FAME Week Africa stattfindet.

Wir freuen uns darauf, im Jahr des 30-jährigen Bestehens des ITFS eine Delegation von Animationsfilmemachern aus Südafrika begrüßen zu dürfen„, so Andrea Bauer, Programmleiterin des ITFS. „Das ITFS hat eine lange Beziehung zur südafrikanischen Animationsbranche. Bereits 2010 widmete das Festival südafrikanischen Künstlern und ihren Werken einen Länderschwerpunkt, und insbesondere mit Triggerfish verbindet uns eine langjährige Zusammenarbeit. Außerdem hat The Animation School im Jahr 2022 eine Online-Präsentation gehalten und eine Auswahl von Filmen ihrer Studierenden gezeigt. Wir sind daher der Meinung, dass diese Partnerschaft und der Aufenthalt der Delegation am ITFS nicht nur für die südafrikanischen Animationskünstler von Vorteil sein wird, sondern dass die Begegnungen und der gegenseitige Austausch auch unserer lokalen und regionalen Industrie zugute kommen werden.

Carina Lücke, Direktorin der gemeinnützigen Triggerfish Foundation, fügt hinzu: „Als Deutsche, die seit vielen Jahren in Südafrika lebt, ist es für mich ein persönliches Highlight, die Verbindung zwischen den beiden Animationscommunities zu vertiefen, die bereits bei der Oscar-nominierten Adaption von Revolting Rhymes, die in beiden Ländern animiert wurde, erfolgreich zusammengearbeitet haben.“ 

Der deutsch-südafrikanische Austausch ist Teil einer dreijährigen Partnerschaft zwischen Triggerfish, The Walt Disney Company und Employment for Skills and Development in Africa (E4D), einem technischen Hilfsprogramm der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Das Projekt zielt darauf ab, die Wertschöpfungskette des südafrikanischen Animationssektors zu entwickeln, um kompetente und vielfältige Arbeitskräfte bereitzustellen: Es ist geplant, 10.000 Absolventen mit der Animationsindustrie vertraut zu machen, 6.000 Kreative mit verbesserten Portfolios und Marktzugang zu befähigen und 200 weitere Arbeitsplätze zu schaffen.
Gavin Watson, der Teamleiter von E4D, sagt, man habe die Animation als einen für junge Menschen attraktiven und schnell wachsenden Wirtschaftszweig identifiziert. Er fügt hinzu, dass die Möglichkeiten für Animatoren über die traditionelle Filmindustrie hinausgehen, in Bereichen wie Werbung, App- und Webdesign, Architektur, Ingenieurwesen, Spiele, Industriedesign, Medizin und Automobilindustrie, ganz zu schweigen von Wachstumsbereichen wie Augmented Reality und Virtual Reality. 

ÜBER E4D
Employment and Skills for Development in Africa (E4D) ist ein Regionalprogramm, das von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durchgeführt wird. 

Die GIZ ist ein weltweit tätiges Dienstleistungsunternehmen im Bereich der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und der internationalen Bildungsarbeit. Mit über 50 Jahren Erfahrung in den Bereichen Wirtschaft und Beschäftigung, Energie und Umwelt sowie Frieden und Sicherheit entwickelt die GIZ gemeinsam mit ihren Partnern wirksame Lösungen, die den Menschen bessere Perspektiven bieten und ihre Lebensbedingungen nachhaltig verbessern.  Als gemeinnütziges Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung und viele öffentliche und private Auftraggeber in rund 120 Ländern dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit zu erreichen.

E4D ist in sechs Zielländern in Afrika tätig, nämlich in Ghana, Kenia, Mosambik, Südafrika, Tansania und Uganda. E4D geht Partnerschaften mit Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen ein, um menschenwürdige Arbeitsplätze zu sichern, die Beschäftigungssituation zu verbessern und Unternehmenskapazitäten aufzubauen. Gemeinsam mit seinen Partnern entwickelt E4D zukunftsweisende Lösungen, die technologische Innovationen einbeziehen und den sozioökonomischen Wandel zugunsten der Beschäftigung vorantreiben. 

SERU Animation sind auf der Suche nach Developers (m/w/x)

Werde Teil des fleißingen Heinzelmännchenteams aka SERU Animation für die Produktion des zweiten Teils des 3D-Animationslangfilms „Die Heinzels“!

Du bist ein/e erfahrene/r Python Developer & Scripter auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Abenteuern? Du hast bereits als Technical Director gearbeitet, idealerweise im Bereich Maya Asset Department?

Qualifikationen und Details:
Software: Maya, Houdini
Developing Environment: Python 3.7+, DCC APIs, USD, QT, ShotGrid, REZ
erforderlich: gitHub
Bonus: USD, QT (PySide2), eine der DCC APIs

Interessiert? Schreibe eine E-mail an ajob@seru.film

Stuttgarts Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper zu Besuch bei Accenture Song

Große Ehre für die VFX Szene der Region Stuttgart – am 8. August war Dr. Frank Nopper, Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart zu Besuch bei Accenture Song (ehemals Mackevision) und lernte das Studio und seine Projekte kennen (aktuell Emmy-nominiert für ihre Arbeit an „Lost in Space“, „Foundation“ und „Stranger Things“). Begrüßt und begleitet wurde er dabei von Bernhard Grieb (Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart), Urs Franzen (Netflix), Heiko Burkhardsmaier & Juri Stanossek (Accenture Song), Carl Bergengruen und Robert Gehring (MFG Baden-Württemberg und unsere Stefanie Larson.

Games aus Baden-Württemberg auf der Gamescom 2022 – mit Zeitland media & games

Bilder: Games BW Stand bei der Gamescom 2019, Copyright: MFG Baden-Württemberg

Nächste Woche geht es los mit der Gamescom 2022 in Köln, die als weltweit größte Computer- und Videospielmesse vom 24. bis 28. August 2022 die aktuellsten Produkte und Entwicklungen des Games-Markts präsentiert und diskutiert. Mit dabei sind auch Games-Unternehmen und junge Entwickler*innen aus dem Südwesten, die sich am von der MFG Baden-Württemberg bereits zum neunten Mal initiierten Baden-Württemberg-Stand einem breiten Publikum präsentieren. Auch unsere HEROES von Zeitland media & games aus Ludwigsburgkönnen dort besucht werden. Der Gemeinschaftsauftritt ist vom 24. bis 26. August in der Business-Area an Stand B055-C060, Halle 4.1 zu finden.

Zudem lädt die MFG zum Gamescom 2022 Games Pitch BW ein. Am 26. August um 10 Uhr können Games-Publisher am Baden-Württemberg-Stand die Vielfalt der südwestdeutschen Spieleszene kennenlernen. Außerdem gibt es am 25. August von 15 bis 17 Uhr eine Sprechstunde zum Förderprogramm Games BW, das Entwickler*innen qualitativ hochwertiger, kulturell oder pädagogisch bedeutsamer digitaler Spiele und innovativer, interaktiver Medienprojekte mit Spielecharakter während allen Phasen des Entstehungsprozesses unterstützt.

Weitere Infos

Gamescom 2022