Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

SWR-Doku über aktuelle Animationsprojekte

Fritzi & Sophie – Grenzenlose Freundschaft

Die SWR-Dokumentation „Frame by Frame – Wie Trickfilmer ticken“ gibt Einblicke in die Entstehung der Animationsserie „Fritzi & Sophie – Grenzenlose Freundschaft“ sowie den Animationslangfilm „The Light of Aisha“.

„Fritzi & Sophie“ ist eine Koproduktion von Balance Film Dresden, Trickstudio Lutterbeck Köln und unseren CREATORS vom Studio Filmbilder in Stuttgart und die erste rein in Deutschland produzierte Animationsserie. So berichten u. a. Regisseur und Producer Thomas Meyer-Hermann (Studio Filmbilder), Regisseur und Producer Ralf Kukula (Balance Film) und weitere am Entstehungsprozess Beteiligte über z. B. die im Animationsfilm neue Technik, die durch Schauspielerinnen und Schauspieler mittels Motion Capture gedrehten Daten auf CGI-Figuren zu übertragen.

Spannende Einblicke in die Serie und ihre Entstehung gibt es zudem in wenigen Wochen vor Ort bei der Stuttgart Animated Week bei der FMX und dem ITFS. Bei letzterem feiert sie außerdem ihre Weltpremiere (Folge 1-4, Folge 5-8).

Shadi Adib, Regisseurin des Kinofilms „The Light of Aisha“ und Alumna des Animationsinstituts erzählt über die Entstehung der internationalen Koproduktion, deren Drehbuch von Xavier Romero und Llorenç Español den Deutschen Animationsdrehbuchpreis beim ITFS 2019 gewonnen hat und die im Herbst in die Kinos kommen soll. Weitere Einblicke geben u. a. Kate Forsdick und Holger Tesch von The M.A.R.K. 13 Group in Stuttgart sowie Peter Keydel von Mago Production in Barcelona.

Schaut rein!

Direkt zum Beitrag in der ARD-Mediathek, er ist noch bis 1. April 2025 verfügbar.

SAVE THE DATE 18. April 2023: Standortdialog „Medienproduktion der Zukunft“

Bild: NEOSHIN – Filmakademie Baden-Württemberg

Die Medienproduktion vollzieht tiefgreifende Veränderungen, die einen Weg hin zu innovativen und technologisch versierten Produktionsstrukturen unumgänglich machen.

Mit Themen wie Mixed Reality Studios, virtueller Produktion mit digital aufbereiteten Drehorten, Künstlicher Intelligenz sowie erweiterter LED-Technologie werden neue Möglichkeiten für Film- und Medienproduktionen – vor allem im Bereich der Bewegtbildmedien – geschaffen. Davon profitieren sämtliche Sparten wie Kino-, Dokumentar- und Animationsfilm, journalistische Formate und Live-Berichterstattung. Aber auch für die Visual-Effects-(VFX-)Branche und nicht zuletzt den Werbefilm eröffnen sich neue Möglichkeiten, die die Region nutzen muss, um national und international im Bereich der Medienproduktion nicht den Anschluss zu verlieren

Wann: Dienstag, 18. April 2023 / 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Wo: Garage 229 / Haußmannstr. 229 / 70188 Stuttgart
Was: Film- und Medienproduktion im Fokus
Technische Infrastruktur / Fachkräftemangel / Stärkung der Produktionslandschaft und der Film- und Medienförderung / Technische Forschung und Entwicklung

Ein Event von: Film Commission Region Stuttgart / WRS – WIrtschaftsförderung Region Stuttgart

Das Zentrum für Medienkompetenz und der Lehrstuhl Audiovisuelle Medien, Film und Fernsehen am Institut für Medienwissenschaft an der Uni Tübingen haben im Auftrag der WRS Wirtschaftsförderung Region Stuttgart eine aktuelle qualitative Studie zur Medienproduktion der Zukunft im Bewegtbildsektor erarbeitet, die Handlungsempfehlungen für den Standort Region Stuttgart gibt.

Hier geht’s zur Studie: https://wrs.region-stuttgart.de/publikationen/medienproduktion-der-zukunft/

Autor*innen: Alexa Vogel, Ilja Mirsky, Projektleitung: Prof. Dr. Susanne Marschall und Kurt Schneider.
Studienpartner: Südwestrundfunk (SWR)Film Commission Region Stuttgartb.ReX GmbHRecom Film GmbH & Co. KG.

Weitere Infos: https://uni-tuebingen.de/einrichtungen/zentrale-einrichtungen/zentrum-fuer-medienkompetenz/forschung-verbundprojekte/medienproduktion-der-zukunft/

Die zweite Staffel der ANIMANIMALS ist da!

Animanimals

Die beliebte und vielfach preisgekrönte Animationsserie wurde erschaffen von Julia Ocker, produziert von unseren HEROES von Studio FILM BILDER, in Co-Produktion mit dem SWR und KiKA und gefördert von der MFG Baden-Württemberg. Bis zum 30. November 2022 ist jeden Abend 18:10 Uhr eine Folge bei KiKA zu sehen, danach findet ihr sie in der Mediathek.

Bei den 26 neuen Folgen begegnet ihr u. a. einem Schweinchen, das so heftig putzt, dass die ganze Wohnung wie ein Schweinestall aussieht, einem Marienkäfer, der einen anderen Marienkäfer trifft, der ihm zu ähnlich ist, einem Nashorn, das sich auf ein romantisches Date vorbereitet und dessen Horn im Weg ist sowie einem Siebenschläfer, der seinen eigenen Geburtstag verschläft.

Die zweite Staffel wurde – so der internationale Distributor Meta Media – bereits an DR Dänemark, NRK Norwegen, TVO Kanada, LTV Lettland und Benshi Frankreich vorverkauft. Staffel 1 wurde kürzlich von Netflix DACH, Disney Japan, Benshi Frankreich, SVT Schweden und PTS Taiwan neu lizenziert. Zu den neuen Verkäufern von Staffel 1 gehören Mediacorp Singapur, DR Dänemark, LTV Lettland und Daekyo Korea.

Julia Ocker, Schöpferin der ANIMANIMALS: „Für mich ist jede Produktion einer Animanimals-Staffel wie eine typische Animanimals-Geschichte: Wie ein typisches Animanimal stolpere ich und mache Fehler. Und wie ein Animanimal hoffe ich, dass diese Fehler hilfreich sind und mich zu einem Happy End führen: Dass ihr alle die neuen Episoden genießen werdet!“

Produzent Thomas Meyer-Hermann (FILM BILDER): „Für die Filme der Staffel 1 gab es Publikumspreise auf Festivals in Athen, Amsterdam, Mexiko City, Barcelona, Baden, Singapur, Brüssel, New York City, Paris, Lissabon und vielen mehr. Staffel 2 wird wieder die ganze Welt ansprechen, denn sie baut auf der gleichen starken Basis auf: Julia Ockers einzigartiger Stil, ihre fröhliche Lebensauffassung und ihr großzügiger Sinn für Humor.“

Stefan Pfäffle (KiKA)und Benjamin Manns (SWR): „Als KiKA und SWR für die erste Staffel an Bord kamen, hatten wir von Anfang an das Gefühl, dass diese Serie die Chance hat, etwas Außergewöhnliches und etwas außergewöhnlich Lustiges zu werden, das die kleinen Herausforderungen des Lebens aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. Am Ende hat sich herausgestellt, dass die Serie genau das geworden ist. Daher sind wir mehr als glücklich, auch bei Staffel 2 wieder als Partner dabei zu sein und können es kaum erwarten, unserem Publikum die neuen Episoden zu präsentieren.“

Sara Cooper, Gründerin von Meta Media Entertainment: „Die Kombination aus Julias unglaublicher Kreativität und der tiefen Leidenschaft für diese Serie in Verbindung mit dem Produktionsflair von Thomas und seinem Team führt zu einer herausragenden Arbeit, die ich mit großer Freude einer immer größer werdenden Zahl von Fans weltweit zugänglich mache.“

Quelle: Studio FILM BILDER, Meta Media Entertainment

Animanimals bei KiKA: https://www.kika.de/animanimals/buendelgruppe2564.html 

bei Facebook: https://www.facebook.com/animanimanimals

Animanimals